Was die Woche schöner macht:

Man wird es kaum glauben, aber in der Schweiz fahre ich gerne Bus. Früher als Fünft- und Sechstklässler wurden wir morgens und mittags in überfüllte Busse gequetscht, mit gefühlt hunderten anderen schreienden Schülern und einem Busfahrer, der unverständlich in sein Mikrophon brabbelte und eine Laune an den Tag legte wie ein gereiztes Rhinozeros. Auch wenn ich heute noch Zug fahre in Deutschland wundere ich mich, mit was für einer Laune meine Mitreisenden unterwegs sind.

Sobald man sich in der Schweiz neben jemanden setzt, sei es im Zug oder im Bus, so frägt man für gewöhnlich, ob der Platz noch frei ist. Neunzig Prozent der Reisenden machen das. Und was auch auffällig ist, die bereits Sitzenden lächeln den Neuankömmling an! Den Deutschen in der Schweiz erkennt man daran, dass er weder das Eine noch das Andere macht 😂

Aaaaber, was einen wirklich umhaut: die Busfahrer wünschen per Mikrophon morgens, wenn sie am Bahnhof ankommen, in einem verständlichen Schwiizerdütsch einen „guete Morge un en schöne Tag“!! Wenn man dann noch ganz viel Glück hat, wünscht einen der Busfahrer am Freitagabend sogar noch ein schönes Wochenende.

Das sind die kleinen Dinge, die das Leben schöner machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s